Die hier dokumentierten Modifikationen sowie alle Fotos und weitere Angaben dürfen ausschließlich mit der Quellenangabe www.glaskugelservice.de verwendet werden. Dieser Blog ist privat und dient ausschließlich dazu zu zeigen was technisch möglich ist. Eine kommerzielle Nutzung der Informationen aus diesem Blog, jeglicher Art und Inhalt ist nicht gestattet. Alles was hier beschrieben wird ist von mir nur an meinem eigenen Auto getestet bzw. umgesetzt worden. Ich übernehme keine Verantwortung auf die Funktionalität, Reproduzierbarkeit, die Richtigkeit der Angaben, oder mögliche Folgeschäden. Eine mögliche private Verwendung der hier veröffentlichen Informationen erfolgt auf eigenes Risiko bzw. eigene Gefahr. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Eine Umrüstung für Dritte wird nicht angeboten. Auch Fragestellungen werden nur in eigenem Ermessen und in aller Regel gar nicht beantwortet. Bei vielen Dingen die hier zusammen getragen wurden, habe ich freundliche Unterstützung bekommen. Hier gilt mein besonderer Dank @Henno aus dem VCP-Forum, @Jille mit seinen Lösungen, sowie aus dem Octavia-RS Forum den Usern @Merserburger_RS, @Grubsche, @Trust2k, @Juergena und @TBAX mit seinen MQB Codierungen. @CaneTLOTW, Dir vielen Dank für die Ausführungen zum MIB2!


Frontkamera nachrüsten

Was ich nie vermisst aber mitlerweile zu schätzen gelernt habe, ist die Frontkamera. Und das Beste ist, bei einer vorhandenen Rückfahrkamera und Parklenkassistent lässt sich diese professionell integrieren.

Folgende Hardware habe ich dazu verwendet:

1 x REARMASTER Multifunktionale Auto Rückfahrkamera, kleine Größe, die findet man im großen Online Kaufhaus.
1 x Dietz CAN-Bus Interface 66024
1 x SW-V2X1-MQS Caraudio-Systems Umschaltbox für Rückfahrkamera, mir wurde es in der hier abgebildeten Bauform mit MQS Steckern geliefert.

Stopfen Motorraum 1

Stopfen Motorraum 2

Blauer Stecker

QuadlockDie MIB Unit im Handschuhfach auszubauen ist nicht notwendig, einfacher ist es den ganzen Handschuhfachrahmen mit den 6 St. Schrauben zu lösen, dann kommt man bequem an alles ran. Da ich leider beim Umbau keine Fotos gemacht habe, kann ich das leider nur beschreiben.

PinbelegungAm blauen Stecker die Rückfahrkamera Pin 6 (weiss) und Pin 12 (schwarz) auspinnen und entsprechend mit dem MQS Stecker Videoeingang vom SW-V2X1-MQS (welcher im Standard ohne 12V nicht aktiv ist) verbinden. Hier noch einen 75 Ohm Widerstand parallel auf Signal und Masse löten, sowie alle Masseleitungen auf dem Umschalter miteinander verbinden. Ansonsten kann es zu einem Fehler im STG 6C "Videoleitung Unterbrechung" kommen und der Parklenkassistent schaltet sich ab. An den MQS Stecker vom Videoeingang der aktiv ist, wenn kein 12V Signal anliegt, wird die Frontcamera eingepinnt und der Videoausgang wird in die freigewordenen Pinne von der RFK im blauen Stecker gesteckt.

Nun wie in der Anleitung des Dietz Adapters beschrieben, 12V Zündplus und Rückwärtsgang parametrieren. Die Leitung mit der programmierten Klemme 15 (Zündplus) mit dem 12V Anschluss der Frontcamera verbinden und den Ausgang mit dem Rückwärtsgang auf den 12V Anschluss beim SW-V2X1-MQS legen.

Von der MIB Unit auf der Beifahrerseite geht es nun mit der Kamerleitung zum Fahrerfußraum. Dazu einfach die beiden Seitabdeckungen des Mitteltunnels abnehmen. Dazu jeweils die eine Schraube am Ende des (Bei-)Fahrerfussraums rausdrehen und die Verkleidung nach unten ziehen. Dann sieht man schon das dort jede Menge Platz für Kabeldurchführungen sind.Danach geht es durch einen Gummistopfen in den Motorraum. Den sieht man am besten, wenn man die Ansaugung und Batterie (Nach dem Wiedereinbau "anlernen" nicht vergessen) im Motorraum rausnimmt. Wenn man vom Motorraum aus einen Zugdraht durchsteckt kommt man auf der Fahrerseite Oberhalb des STG 09 BCM hinter dem Sicherungskasten raus. Dann mit den Leitungen am Kotflügel entlang nach vorne zur Stoßstange und schon ist man hinter dem Kühlergrill.

FrontcameraWenn alles richtig angeschlossen ist, erscheint im MIB im Rückwärtsgang das Bild der hinteren Kamera und beim anschließendem einlegen des Vorwärtsganges das Bild der Frontcamera. Manuell kann man das Kamerbild auch aktivieren indem man die Taste des Parklenkassistenen in der Mittelkonsole drückt.

Ich habe mich für den Dietz CAN-Bus Adapter entschieden, weil ich möglichst wenig an den Original Kabelbäumen verändern wollte. Es gibt aber auch noch die "Spar-Variante" (Danke @Merseburger_RS für den Tipp) indem man die Leitung für die Rückleuchten zu Erkennung des Rückwärtsgangs verwendet. Da die Spannungsversorgung der Rückleuchten allerdings per PWM (Pulsweitenmodulation) getaktet ist benötigt man noch ein Ampire AC-PNF-RVC Signalfilter. Unter den Verkleidungen der Seitenschweller vorne findet man links "schwarz/weiss" oder rechts "schwarz/blau" die Leitungen für die Rückfahrleuchten. Da ich diese Lösung allerdings nicht verbaut habe, kann ich an dieser Stelle nicht im Detail auf die Umsetzung eingehen.

Ein ganz großer Dank geht hier an @Merseburger_RS der mich auf die Idee gebracht hat, @Trust2k für den Support und @Juergena für seinen Hinweis zum Umbau mit dem Dietz Adapter.


Kommentare  

#1 LiLaLaunebaer 2020-09-23 11:55
Das geht bestimmt nur mit MIB2 oder? Habe ein MIB1 mit RFK und PLA ab Werk...
Zitieren
#2 Sascha 2020-09-25 09:12
Nö, sollte auch beim MIB1 gehen, kommt doch nur mit einem Umschalter zwischen das Videosignal der RFK. Dem MIB ist das doch egal.
Zitieren
#3 Andy 2020-10-27 13:17
Man braucht aber zwingend die RFK High, sonst schaltet das MIB sofort das Bild aus sobald man den Rückwärtsgang raus macht.
Zitieren
#4 Daniel 2021-04-26 20:34
Hallo,

kann ich denn auch eine "normale" originale VW Rückfahrkamera als Frontkamera verbauen?
Zitieren